Wie erfolgreich ist die Energiewende wirklich?

Der Kohleausstieg, die Verkehrswende sowie ein Durchbruch bei der Förderung von erneuerbaren Energien waren im April die dominierenden Themen in der viralen Online-Berichterstattung rund um die Energiewende. Auf Zeit Online entspann sich im vergangenen Monat eine ausführliche Debatte um die derzeitige Umsetzung der Energiewende. Ausgangspunkt war ein Interview mit der Ökonomin Claudia Kemfert. Diese macht das Festhalten an einer überholten und auf ineffiziente Kohlekraftwerke ausgerichteten Energieinfrastruktur für die hohen Strompreise in Deutschland verantwortlich und spricht … Weiterlesen

Ist die Energiewende ein Holzweg?

Im Monat März stand die Energiewende unter keinem allzu guten Stern. Die Kennzahlen sehen rosig aus, es hagelt Kritik aus der Industrie und der Energieminister Saudi-Arabiens warnt vor einem Energiecrash. Die meiste Aufmerksamkeit erhielt der Beitrag „Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden“ auf WeltN24 mit insgesamt 248 Verlinkungen. Während Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries die Energiewende bisher als Erfolgsgeschichte anpreist, kommt das Expertenteam von McKinsey zu einem eher ernüchternden Ergebnis. Auch 17 Jahre nach dem Inkrafttreten … Weiterlesen

Dunkelflaute und Windkraft-Boom im Fokus

Bei insgesamt unterdurchschnittlicher Viralität kreisten die viralsten Meldungen zur Energiewende im Februar um den Begriff der „Dunkelflaute“ sowie gute Aussichten für den Ausbau der Windkraft auf Land und See. Meistbeachtet wurde im Februar eine Meldung von n-tv.de zu einem Zwischenfall im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville. Nach der Explosion eines Ventilators wurde einer der beiden Reaktoren am Ärmelkanal heruntergefahren. Für n-tv.de führt der Vorfall „die dünne Sicherheitsarchitektur französischer Kernenergie“ vor Augen. Auch ein Artikel von Welt.de zu der Explosion stieß auf … Weiterlesen

Gabriel geht, die Probleme bleiben

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Januar 2017 In einem Bericht wirft der Bunderechnungshof dem Wirtschaftsministerium schwerwiegende Mängel bei der Steuerung und Organisation der Energiewende vor. Darüber hinaus fanden im Januar ungewöhnlich viele positive Nachrichten Eingang in die Top 10 der meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende. Wie FAZ.net berichtet, stellt der Bundesrechnungshof dem Wirtschaftsministerium in einem aktuellen Prüfbericht eine schlechte Note für die Planung und organisatorische Umsetzung der Energiewende aus. So würden „elementare Fragen wie ‚Was … Weiterlesen

Diskurs Research erstellt Themen-Monitor zur Blockchain in der Energiewirtschaft

Diskurs Themen-Monitor Blockchain in der Energiewirtschaft Mitarbeiter von Energieversorgern und Energiedienstleistern, die sich mit dem Thema Blockchain befassen, können sich künftig langwierige Recherchen zum Thema ersparen. Mit dem Diskurs Themen-Monitor Blockchain in der Energiewirtschaft informiert Sie Diskurs Communication über die aktuellen Beiträge zum Thema Blockchain in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien und in sozialen Netzwerken. Dabei haben Sie die Wahl zwischen monatlicher, wöchentlicher oder täglicher Lieferung. So sind sie immer über neue Ansätze und aktuelle Diskussionen … Weiterlesen

Anhaltende Kritik an der Umsetzung der Energiewende

Jahresanalyse 2016 des Diskurs Themen-Monitors zur Energiewende In der Weltpolitik geht mit 2016 ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Energiepolitisch gesehen ging es etwas ruhiger zu. Diesen Schluss lässt zumindest eine Analyse der meistbeachteten Online-Berichterstattung rund um die Energiewende zu. Die Top-Themen des Jahres Insgesamt wurde die virale Berichterstattung rund um die Energiewende im vergangenen von einer großen Bandbreite von verschiedenen Themen geprägt. Einzig die steigenden Kosten des Projektes und die damit verbundene Belastung der Verbraucher … Weiterlesen

Licht und Schatten in der globalen Klimapolitik

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für November 2016 Im November deckten die zehn viralsten Meldungen rund um die Energiewende erneut eine große Bandbreite von Themen ab. Im Fokus standen unter anderem ein hoffnungsvoller Beschluss auf der UN-Klimakonferenz in Marokko sowie mögliche klimapolitische Auswirkungen der Präsidentschaft von Donald Trump. Die höchste Aufmerksamkeit erzielte die FAZ mit demArtikel „Deutsche Energiewende für das Ausland kein Vorbild“, der sich mit der internationalen Wahrnehmung der deutschen Klimapolitik beschäftigt. Einer Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung … Weiterlesen

Energiewende außer Kontrolle?

Neue Zahlen zu den Gesamtkosten des Großprojektes und weitere Negativmeldungen dominierten im November die Rangliste der meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende. Am meisten Viralität konnte ein Kommentar des FAZ-Herausgebers Holger Steltzner generieren, der auf FAZ.net die hohen Kosten der Energiewende beklagt. Laut Steltzner drücken die hohen Energiekosten in Deutschland die Investitionstätigkeit der Unternehmen und führen zu einer Verlagerung von Produktionskapazitäten ins Ausland. Auf Stromkunden kämen durch den Vorrang für Erdkabel beim Netzausausbau und die … Weiterlesen

Netzausbau und Verkehrswende im Fokus

Konkrete Pläne für den Verlauf der dringend benötigten Nord-Süd-Stromtrassen führten im September die Rangliste der in den Online-Medien meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende an. Ebenfalls große Aufmerksamkeit fand eine Forderung der Grünen zur Dekarbonisierung des Verkehrs. Nach der im Oktober 2015 erzielten Einigung der Bundesregierung, die Erdkabeln den Vorrang beim Netzausbau gibt, legten die Netzbetreiber Tennet und Transnet nun einen Vorschlag für den genauen Verlauf der neuen Stromautobahnen vor. Das Thema stieß in der … Weiterlesen

Flexible Spritsteuer wird zum Sommerloch-Thema

Im August gab es keine großen Neuigkeiten zur Energiewende zu vermelden und so stellte sich die Viralität der Meldungen als insgesamt unterdurchschnittlich dar. Nennenswerte Aufmerksamkeit konnte lediglich ein Vorschlag aus dem Bundeswirtschaftsministerium erzielen. Der Ausgangspunkt hierfür war ein Diskussionspapier des Ministeriums, in dem eine automatische Steuererhöhung für Benzin diskutiert wird, die bei sinkenden Ölpreisen greifen könnte. So könnte der Anreiz zum Energiesparen auch bei den aktuell niedrigen Energiepreisen aufrechterhalten werden. Ganze fünf der zehn meistbeachteten … Weiterlesen

Ernüchterung über die Energiewende auf allen Ebenen

Im Sommermonat Juli konnte kein Artikel über die Energiewende wirklich große Resonanz in der Netzgemeinde erzielen. In den viralsten Meldungen dominierte die Kritik an der aktuellen Umsetzung sowie der generellen Realisierbarkeit der deutschen Klimapolitik. Mit 232 Kommentaren und 173 Weiterverlinkungen konnte eine Spiegel Online-Meldung http://www.s piegel.de/wirts chaft/s oziales /ttip-plaene-der-eu-gefaehrden-deuts che- energiewende-a-1102099.html zum Aufreger-Thema „TTIP“ noch am meisten Aufmerksamkeit generieren. Stefan Schultz beschreibt darin, wie derzeit in den Verhandlungen diskutierte Wettbewerbsrichtlinien die deutsche Energiewende erheblich ausbremsen … Weiterlesen

Reform des EEG dominiert die Berichterstattung

Im Juni drehte sich der Großteil der viralen Meldungen zur Energiewende in den relevanten Online – Medien um die Neuauflage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, das Ende des Jahres ausläuft. Dies nahmen einige Medien zum Anlass um ein Zwischenfazit zur Energiewende ziehen. Mit fast 900 Kommentaren konnte ein Spiegel Online-Artikel (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/eeg-neuer-streit-um-die-erneuerbaren-a- 1098045.html) zum sogenannten „Phantomstrom“ einen außergewöhnlich starken Ausschlag auf der Viralitäts-Skalaverzeichnen.Mit„Phantomstrom“wirddieabsurdePraxisbezeichnet,nachderdie Betreiber von Wind- und Solaranlagen auch dann bezahlt werden, wenn ihre Anlagen aufgrund von Netzengpässen abgeschaltet … Weiterlesen

Bayerischer Alleingang erhitzt die Gemüter

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Mai 2016

Die Entscheidung des bayerischen Verfassungsgerichtshofes, eine umstrittene Abstandsregelung zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen zu bestätigen, war das im Internet meistdiskutierte Thema rund um die Energiewende im Monat Mai. Darüber hinaus waren auch Meldungen über Atomkraftwerke im Miniaturformat sowie das Dauerthema „Kosten der Energiewende“ sehr viral.

Auf dem ersten und dritten Platz des monatlichen Viralitäts-Rankings finden sich Meldungen über dieBestätigung der sogenannten „10-H-Regelung“ durch das höchste bayerische Gericht. Demnach dürfen Windkraftanlagen in Bayern weiterhin nur errichtet werden, wenn der Abstand zur nächsten Wohnsiedlung mindestens das Zehnfache ihrer Höhe beträgt. Bei modernen Windrädern mit 200 Metern Höhe entspricht dies einer Distanz von zwei Kilometern. Kritiker des Gesetzes halten einen Ausbau der Windenergie in Bayern damit für faktisch unmöglich. Auch von der Netzgemeinde wurde die Entscheidung kontrovers diskutiert, was sich in je über 350 Kommentaren zu den beiden Meldungen zeigt.

Auf Spiegel Online fand ein Artikel große Beachtung, der sich mit dem Aufkommen von kleinen und mobilen Atomreaktoren beschäftigt. Die „Mini-AKWs“ werden bereits seit Jahrzehnten auf Schiffen und in U-Booten eingesetzt und werden laut der Atomindustrie aufgrund ihrer deutlich geringeren Kosten zunehmend für eine Nutzung an Land attraktiv. Da in der Europäischen Union eine Diskussion um die Förderung der Technologe entbrannt ist, werden in dem Artikel auch die großen Differenzen zwischen den energiepolitischen Zielesetzungen der EU-Staaten thematisiert.

Weiterhin bleiben auch die Kosten des Atomausstiegs im Fokus der Netzöffentlichkeit. So berichtet SZ.de, dass die Ökostromumlage laut Bundeswirtschaftsministerium in den nächsten Jahren „stark“ ansteigen könnte. Mit 197 Weiterverlinkungen reicht das für den vierten Platz der meistbeachteten Beiträge zum Thema Energiewende.

Auch die Meldungen „Das kostet den Steuerzahler der Atommüll“ auf FAZ.net sowie „Die Zukunft verprasst“ auf Zeit Online beschäftigen sich mit den Folgen des Finanzierungsvorschlags der Atomkommission sowie der Rolle der großen Energiekonzerne bei der Finanzierung der Folgekosten.

Download:  Diskurs Themen-Monitor Energiewende Mai 2016

Zur Methodik

Der Viralitäts-Score

Der Algorithmus ermöglicht es, in einer großen Menge unstrukturierter Daten, zusammengehörige Nachrichten zu identifizieren und zu visualisieren. Dabei werden Querverweise, also Verlinkungen, zwischen Nachrichten gemessen, visualisiert und als Viralitäts-Score in unserem Media Monitoring Tool dargestellt.
Der Wert hilft bei großen Treffermengen zu qualifizieren, welche thematisch relevanten Äußerungen den höchsten Einfluss haben. Je interessanter eine Nachricht ist, desto mehr wird sie geteilt und verlinkt. Sie bekommt dadurch eine hohe Viralität und ist wiederum relevant für eine Auswertung.

Mit dem kostenlosen monatlichen Diskurs Themen-Monitor Energiewende informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Das Research-Team von Diskurs Communication misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert wurden und bestimmt so, wie relevant die Beiträge waren.

Die Zukunft der Energiewende im Blick

Für ein Gelingen der Energiewende auf nationaler wie globaler Ebene sind radikale Veränderungen erforderlich. In den viralsten Artikeln zur Energiewende wurde im April unter anderem die komplette Abschaffung von Verbrennungsmotoren sowie der Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern diskutiert. Das Thema des Monats war die Utopie eines Autoverkehrs ohne fossile Antriebe, welche in drei der zehn viralsten Meldungen Erwähnung fand. Der meistbeachtete Artikel zum Thema wurde alleine auf Zeit Online fast 400-mal kommentiert. Auch das Handelsblatt … Weiterlesen

Der Kampf um den Atomausstieg und die Kohlenutzung

Wie bereits im vorangegangenen Monat Februar dominiert das Thema des Atomausstiegs auch im März die Berichterstattung über die Energiewende. In diesem Monat auch im direkten Zusammenhang mit dem Einsatz von Kohlekraftwerken. Während Bundesregierung und Großkonzerne sich einen Kampf der Giganten liefern, werden anderswo in der Welt weiter Lebensräume zerstört. Der CO2-Ausstoß macht einen großen Sprung. Forscher melden die schnellste Zunahme des Haupttreibers der Klimaerwärmung seit Beginn der ersten Messungen vor 56 Jahren. Mit 32 Verlinkungen … Weiterlesen

Wer zahlt die Rechnung beim Atomausstieg?

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Februar 2016 Finanzierungsvorschläge der Atomkommission sowie wirtschaftliche Schwierigkeiten bei großen und kleinen Energieversorgern dominierten die viralsten Meldungen rund um die Energiewende im Februar. „Entweder gehen RWE und Co pleite – oder der Staat zahlt für ihren Müll“. So wird auf Zeit Online der Abschlussbericht der sogenannten „Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernausstiegs“ zusammengefasst. Mit 184 Weiterverlinkungen und 158 Kommentaren landet der Artikel damit auf Platz 1 unseres monatlichen Viralitäts-Rankings. Der … Weiterlesen

Mit kühlem Kopf ins neue Jahr

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Januar 2016 Im Januar spiegelt sich die große Bandbreite aktueller energiepolitischer Detailfragen in den viralsten Meldungen rund um die Energiewende wider. Die größte Resonanz konnte Spiegel Online mit einem Überblick über aktuelle Trends auf dem globalen Energiemarkt erzielen. In „Die Energie-Supermächte der Zukunft “ werden Entwicklungen in der globalen Energieversorgung anschaulich zusammengefasst. Der Autor sagt einen schwindenden Einfluss der traditionellen Energiemächte Russland und Saudi-Arabien voraus. Im Gegenzug sieht er die USA, … Weiterlesen

Ein Weltklimagipfel mit Signalwirkung?

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Dezember 2015 Im Dezember dominierten Analysen, Kommentare und Reaktionen zur historischen Einigung beim Klimagipfel in Paris die Berichterstattung zur Energiewende. Die viralsten Meldungen des Monats im Überblick. Mit 190 Weiterverlinkungen und 411 Kommentaren führt der Spiegel Online Artikel „Zehn Gründe für das Wunder von Paris“ die Rangliste der meistbeachteten Beiträge im Februar an. Vom diplomatischen Geschick der französischen Gastgeber bis zum Smog in chinesischen Großstädten analysiert Autor Axel Bojanowski zehn Faktoren, … Weiterlesen

Von der Themenplanung bis zum Kommunikationscontrolling

„Von der Themenplanung bis zum Kommunikationscontrolling“ lautete das Thema von Jürgen Scheurer, Geschäftsführer der Diskurs Communication GmbH, bei einer Veranstaltung der Deutschen Public Relations Gesellschaft Berlin/Brandenburg (DPRG). Er erläuterte die Möglichkeiten von Daten-PR in Verbindung mit modernem Media-Monitoring. Gastgeber Bernd Molzahn berichtete zum Auftakt des Abends über die Entwicklung seines Unternehmens uberMetrics Technologies. Die Möglichkeiten des Media Monitoring Tools übermetrics Delta erklärten Dominik Walch und Benjamin Tietz. Sabine Clausecker, von der DPRG Berlin/Brandenburg, konnte sich … Weiterlesen

Teurer als gedacht

Diskurs Themen-Monitor Energiewende, Ausgabe August 2015 Die viralsten Meldungen zum Thema Energiewende kreisten im August um eine neue Berechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft zu den Gesamtkosten des Projekts und eine mögliche Abwälzung der Atom-Folgekosten auf die Steuerzahler. Den größten Widerhall in der Netzgemeinde fand der Kommentar „Der letzte Kampf der Atomwirtschaft“ auf Zeit Online, in dem Fritz Vorholz auf die Haftungsfrage bei Folgekosten der Atomenergie eingeht. Nach dem Verursacherprinzip und aktueller Gesetzeslage haben diese … Weiterlesen

Die deutsche FinTech-Hochburg ist Berlin

Diskurs Communication berät Finanzdienstleister bei Fragen der strategischen Kommunikation und Public Relations. Der Research-Bereich von Diskurs Communication untersucht dazu unter anderem regelmäßig die Berichterstattung über FinTech-Themen in Deutschland mit dem Analysetool Diskurs Media Monitoring. Weiterlesen

Globale Energiewende im Fokus

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Juni 2015 Mit dem kostenlosen monatlichen Diskurs Themen-Monitor Energiewende informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Das Research-Team von Diskurs Communication misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert wurden und bestimmt so, wie relevant die Beiträge waren. In Elmau hatten die G7-Staaten überraschend erklärt, bis zum Ende des Jahrhunderts die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft erreichen zu wollen. Die viralsten Beiträge zum Thema Energiewende … Weiterlesen

Neue und alte Debatten um die Energiewende

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Mai 2015 Mit dem kostenlosen monatlichen Diskurs Themen-Monitor Energiewende informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Das Research-Team von Diskurs Communication misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert wurden und bestimmt so, wie relevant die Beiträge waren. Während Bayern und Baden-Württemberg weiter über den konkreten Verlauf neuer Stromtrassen streiten, wird in der FAZ gleich die gesamte Sinnhaftigkeit des Lieblingsprojektes der Deutschen infrage … Weiterlesen

Nur Probleme mit der Energiewende

Diskurs Themen-Monitor Energiewende, Ausgabe April 2015 Auch im April waren es keineswegs Erfolgsmeldungen, die im Internet den größten Widerhall zum Thema Energiewende fanden. Während Bayern mit einer Klage gegen den Bau der Nord-Süd-Stromtrassen droht, spottet Siemens Chef Joe Kaeser über die exorbitante Förderung erneuerbarer Energien. Auch eine von Sigmar Gabriel ins Gespräch gebrachte Abgabe für ältere Kohlekraftwerke sowie die Förderung des intelligenten Stromnetzes stehen in der Kritik. Die viralsten Meldungen des vergangenen Monats im Überblick. … Weiterlesen

Ausgestaltung der Energiewende bleibt Streitthema

  Zwei wissenschaftliche Studien zur Zukunft des Strommarktes stehen im Mittelpunkt des viralsten Beitrags im Monat Februar. Auf Spiegel Online berichtet Stefan Schulz über die Kernforderung der Experten den Markt durch elastischere Strompreise stärker zu flexibilisieren und erzielt damit 377 Backlinks und 307 Kommentare. Da die Studien im Auftrag des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE) erstellt wurden und die Forderungen bei den großen Energieversorgern auf Protest stoßen sollten, sieht Schulz einen Machtkampf zwischen alter und neuer … Weiterlesen

"Gabriel der Kohlekumpel" beherrscht die Berichterstattung

Diskurs Themenmonitor Energiewende im November 2014 Sigmar Gabriel beherrschte die Nachrichten zur Energiewende im November. Die Berichterstattung in den reichweitenstärksten Onlinemedien stand ganz im Zeichen des Umgangs des Wirtschafts- und Energieministers mit den deutschen Kohlekraftwerken. Allein drei Artikel in der Zeit befassten sich mit der Position des Ministers zur Kohle und schafften es damit unter die TOP 10 der viralsten Beiträge. Eine weitere Nachricht auf Spiegel Online befasste sich mit zu Gabriels Klage über „irre … Weiterlesen

Medienmonitoring unterstützt die Krisenkommunikation

Virale Prozesse im digitalen Zeitalter können für Unternehmen Fluch und Segen sein. Natürlich ist die Marketing-Abteilung begeistert, wenn der neuste Werbeclip so oft geteilt wird, dass die Reichweite um ein Vielfaches erhöht wird. Und natürlich freut sich die Unternehmenskommunikation, wenn Pressemeldungen auch in Social Media Kanälen aufgegriffen werden. Allerdings kommt hier wie so oft die Wechselwirkung ins Spiel. So positiv Online-Kommunikation sein kann, so schlecht kann sie werden, wenn die User plötzlich vor der digitalen … Weiterlesen

Die Energiewende ist vor allem ein Verteilungskampf

„Die Energiewende wirtschaftlich gestalten“, lautete das Thema einer Seminarveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Wesseling bei Bonn. Neben Christoph Weckenbrock vom Institut für Energie- und Klimaforschung am Forschungszentrum Jülich und Björn Warkalla von planpolitik, war auch Diskurs-Geschäftsführer Jürgen Scheurer zu zwei Vorträgen vor jungen Wirtschaftswissenschaftlern eingeladen. Eine  seiner Thesen: Nach dem Unglück von Fukushima und der Forcierung der Energiewende wurde es versäumt, eine gesellschaftliche Debatte über die Auswirkungen, die Rollen der einzelnen Akteure und die zu bewältigenden … Weiterlesen

Energiewende: Der Energiemarkt wird umgebaut

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Oktober 2014 Die viralsten Beiträge zur Energiewende erschienen auch im Oktober wieder überwiegend auf Spiegel Online. Fünf von zehn der am meisten kommentierten und verlinkten Beiträge stammen Redakteuren des Hamburger Nachrichtenmagazins. Drei Beiträge kamen von der Zeit und jeweils einer erschien in der Online-Ausgabe von FAZ und Welt Der erfolgreichste Beitrag des Monats Oktober war der Kommentar von Stefan Schultz, der sich erneut mit den Energiekonzernen und den Stromkosten für die … Weiterlesen

Sofort erfahren was die Leser für relevant halten

Vor kurzem haben wir den zweiten Diskurs Themen-Monitor zur Energiewende veröffentlicht. Mit dem kostenlosen monatlichen Themen-Monitor informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Unser Research-Team misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert wurden und bestimmt so, wie relevant die Artikel waren. Die Technologie, die dabei in unserem Diskurs Media Monitoring Tool zum Einsatz kommt stammt von unserem Technologiepartner uberMetrics: Der Viralitäts-Score. Der Algorithmus … Weiterlesen

Kritik an Energiewende und Abhängigkeit von Russengas

Diskurs Themen-Monitor Energiewende August 2014 Die kritische Auseinandersetzung mit der Energiewende und die Abhängigkeit von russischem Gas standen im Mittelpunkt der viralsten Beiträge über die Energiewende im August. Vier von fünf der am meisten weiterverbreiteten oder kommentierten Beiträge stammten von  Spiegel Online und der Welt. Die größte Aufmerksamkeit bei den Lesern der relevanten Medien erzielte im August der Bericht von Ralph Diermann auf Spiegel Online über die Fernwärmeerzeugung der Stadtwerke Flensburg aus Windstrom. Erbrachte es … Weiterlesen

11. Sponsoring-Round-Table in Karlsruhe

„Sponsoring erfolgreich gestalten durch gezielte PR- und Social Media-Evaluation“ Bei der Auswertung von Sponsoring sind sowohl Sponsoring-Geber als auch -Nehmer auf der Suche nach einfachen Auswertungs-Werkzeuge, um Wirkung festzustellen. Eine Möglichkeit ist hierbei die Beobachtung der Presselandschaft sowie auch der verschiedenen Social Media Aktivitäten. Es stellt sich jedoch sehr schnell die Frage, ob man das effizient gestalten kann. Diskurs Geschäftsführer Jürgen Scheurer erläutert dazu die Möglichkeiten beim 11. Sponsoring-Round-Table  am 18. Juli um 10.30 Uhr in der … Weiterlesen

Von der Strategie bis zu Kampagnensteuerung

„Von der Strategie bis zur Kampagnensteuerung“ lautete der Titel des Vortrags der  Geschäftsführer von Diskurs Communication, Jürgen Scheurer und Klaus Preschle, beim 5. Deutschen Medienbeobachterkongress in Düsseldorf.  In dem voll besetzten Panel des Kongresses erläuterten die beiden den Einsatz von Media Monitoring Tools im Agenturumfeld. Dazu zeigten und erklärten die  Kommunikationsberater einige konkrete Möglichkeiten durch Beispiele mit dem eigenen Diskurs Media Monitoring. Jürgen Scheurer ging dabei auf die Rolle des Media Monitorings bei der Themen- … Weiterlesen

5. Deutscher Medienbeobachterkongress

Am 26. Mai 2014 findet in Düsseldorf der 5. Deutscher Medienbeobachterkongress im Maxhaus in Düsseldorf statt. Der Technologiepartner unserer Medienbeobachtungslösung Diskurs Media Monitoring, die uberMetrics Technologies GmbH, ist einer der Sponsoren des Kongresses. Veranstalter ist Convento, ein Partner der Diskurs Communication GmbH. “Von der Strategie bis zur Kampagnensteuerung – Der Einsatz von Media Monitoring Software im Agenturumfeld” lautet das Thema des Vortrags von Jürgen Scheurer.